Raps, Eichhörnchen und Regenbilder

Nachdem es lange Zeit sehr kalt gewesen ist, kam in der Himmelfahrtswoche endlich die ersehnte Sonne und Wärme. Ich hatte eine traumhaft schöne Woche auf Sylt, Beitrag folgt demnächst, mit erstaunlich gutem Wetter. Sommerliche Temperaturen, blauer klarer Himmel, Sonne, wenig Wind – und das tagelang. Das ist schon außergewöhnlich für Sylt, wo manchmal mehrmals am Tag das Wetter wechselt. Natürlich war es auf dem Festland ähnlich und die Natur hat es genutzt, um zu erblühen. Auch die Tiere waren aktiv. Das Eichhörnchen habe ich in Hamburg, von meinem Balkon aus, fotografiert. Es genießt offensichtlich die Sonne 😎

104
 150  097

Känguru-Eichhörnchen 😀

126

Bewegungsabfolge

151 152
153 154

Als ich von Sylt zurück kam, stand der Raps in voller Blüte. Da habe ich Gelegenheit genutzt, Fotos von Rapsfeldern zu machen, zumal wieder ein Kälteeinbruch angesagt war. Die Eisheiligen standen vor der Tür, über Pfingsten, genauer vom 11. bis zum 15. Mai.

020
040
 035  011
 017  050  030

Pfingsten wollte ich meine nächste Reise antreten, diesmal in den Harz, wo es meist 1 bis 2 Grad kühler ist als in Hamburg. Also habe ich wieder meine Winterjacke und Stiefel rausgeholt und in den Koffer gepackt. Im Harz war auch alles an Wetter dabei. Regen, Hagel, Schauer, Kälte, Ungemütlich aber zunehmend wärmer und auch Sonne. Die folgenden Regenbilder sind im Harz entstanden.

Flieder im Regen

241
242 244

Es regnet Bindfäden. Zur Ansicht Bilder bitte mit Mausklick vergrößern.

250 251 260

Wie gefallen euch die Regenbilder?

Alle Fotos in diesem Blog lassen sich per Mausklick vergrößern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.