Froschteich und Brook

Vor einigen Tagen habe ich einen Spaziergang zum Froschteich am alten NABU-Haus gemacht. Ich bin am Waldfriedhof gestartet und hatte diesmal meine große Kamera dabei, die Nikon D5100, mit einem Telezoom 55-300 mm. An der wunderschönen Stockrose konnte ich  nicht vorbeigehen, ohne sie zu fotografieren. Die Fotos sind schärfer und sehr viel brillianter geworden im Vergleich zur Bridgekamera, mit der ich ein paar Tage zuvor fotografiert hatte.

DSC_0046_01 DSC_0042_01_01

Ich mag die Landschaft mit den Birken und den Gräsern. Es duftet so intensiv.

DSC_0059_01 DSC_0050_01
DSC_0056_01 DSC_0057_01

Dann bin ich beim alten NABU-Haus, direkt neben der Försterei, angekommen.

DSC_0070_01 P1060937_01

Früher bin ich oft mit den Fahrrad hier gewesen. Der Froschteich hat sich in den letzten Jahren sehr verändert, er verlandet immer mehr. Früher gab es noch freie Wasserflächen, heute ist die ganze Wasseroberfläche von Wasserpflanzen bedeckt. Frösche gibt es jedoch immer noch.

DSC_0060_01 P1060938_01

P1060943_01

Im letzten Jahr wohnte am alten NABU-Haus ein echter Hase. Hoppelchen 🙂 Was wohl aus ihm geworden ist?

P1060913_01 P1060923_01
P1060932_01 P1060917_01

Weitere Fotos von Hoppelchen sind in der Galeria unter Lumix zu finden.

Alle Fotos in diesem Blog können per Mausklick vergrößert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.